Dinner for Two: Linguine mit Grünkohl, karamellisierten Zwiebeln und Ziegenkäse

Wer die Kombi Pasta mit grünen Bohnen seltsam fand, zuckt jetzt vermutlich erst recht zusammen, aber ich empfehle unbedingt, dem Ungewohnten eine Chance zu geben. Das gilt vor allem auch für jene Menschen, die Grünkohl klassisch zubereitet nicht mögen. Ach ja, und wer nicht die ganze Woche Grünkohl essen möchte, sollte auf den Markt oder zu einem kleinen Gemüsehändler gehen – im Supermarkt gibt es oft nur 1-Kilo-Beutel.

Für zwei Portionen:

Olivenöl

1 rote Zwiebel (in Streifen geschnitten)

200 Gramm Bandnudeln

Circa 150 Gramm Grünkohl (klein geschnitten, aber nicht zu klein; der Grünkohl zerfällt und schrumpft in der Pfanne)

150 Ziegenfrischkäse (zerteilt)

Salz & Pfeffer

Ein Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und Zwiebeln darin circa 10 Minuten braten, bis die Streifen braun werden. Ein Teelöffel Salz hinzufügen und bei niedriger Hitze weitere 15 Minuten karamellisieren.

Währenddessen Wasser aufsetzen und Nudeln nach Packungsangabe kochen.

Wenn die Nudeln kochen, Grünkohl zu den Zwiebeln hinzufügen, Deckel drauf und circa 8 Minuten garen, immer mal umrühren.

Nudeln abgießen und mit zwei Drittel des Ziegenkäse zum Grünkohl und den Zwiebeln geben. Vermengen, eventuell noch etwas Olivenöl dazu, vor allem aber frisch gemahlenen Pfeffer.

Auffüllen und mit dem restlichen Ziegenkäse bestreut servieren.*

* Und sich kurz wie in New York fühlen, dort ist das Superfood Kale ja schon seit Jahren der heiße Scheiß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s