Vier Lieblingsautor*innen, vier Buchtipps

2/4 Linda Rachel Sabiers empfiehlt Das Kinderhaus von Alice Nelson

~ Die Geschichte einer Frau, die, gemeinsam mit ihrem drei Jahre älteren Bruder, in einem Kibbutz aufwuchs, der nach sozialistischem Maßstab in ein Kinderhaus und ein Erwachsenenhaus aufgeteilt war. Der Roman erzählt von dem sie später einholenden Trauma dieser Trennungserfahrung, das sie versucht, in ihrem Erwachsenenleben zu verarbeiten. Das Buch berührt mich sehr, weil auch meine Mutter ihre ersten Lebensjahre in solch einem Kibbutz mitsamt Kinderhaus verbrachte – Familien wurden im Sinne der Gemeinschaft konsequent voneinander getrennt. Wie auch die Protagonistin im Roman, versuchte meine Mutter als Zweijährige nachts aus ihrem Bettchen zu fliehen, um bei ihren Eltern zu schlafen. Dieses Bild beschäftigt mich heute sehr. ~

Die bezaubernde Linda hat dieses Jahr fürs SZ Magazin eine sehr, sehr lesenswerte Kolumne über jüdisches Leben in Deutschland geschrieben. Wer sie noch nicht kennt, sollte das unbedingt nachholen!

Da dieser Beitrag Marken- und Produktnennungen sowie Verlinkungen enthält und das nach derzeitiger Rechtslage als Werbung gilt, kennzeichne ich ihn als WERBUNG. Es handelt sich dennoch um persönliche Empfehlungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s